Österreichischer Jugendpreis 2017 – Mitmachen lohnt sich!

Der Österreichische Jugendpreis wird vom Bundesministerium für Familien und Jugend (BMFJ) an herausragende Projekte und Initiativen der außerschulischen Jugendarbeit in Österreich vergeben. Damit sollen das Engagement und die Leistungen des Jugendsektors vor den Vorhang geholt und gewürdigt werden. Noch bis 31. Mai 2017 könnt ihr eure tollen Jugendprojekte einreichen!

Welche Projekte können eingereicht werden? Teilnahmekriterien
Projekte, die sich einem der folgenden drei Themenfelder der Österreichischen Jugendstrategie widmen, können eingereicht werden:

Beschäftigung & Bildung
Dazu zählen Projekte und Initiativen, die die Beschäftigungsfähigkeit junger Menschen fördern, ihnen den Übergang zwischen Schule und Beruf erleichtern, zur Reduktion der Arbeitslosigkeit und des Schulabbruchs beitragen und/oder das Unternehmertum junger Menschen unterstützen.   

Beteiligung & Engagement
Eine lebendige Demokratie braucht engagierte Menschen, die sich beteiligen und mitbestimmen wollen und Rahmenbedingungen, die dieses Engagement ermöglichen. Das gilt vor allem auch für Jugendliche. Hier sind Projekte gefragt, die die Beteiligung und Mitwirkung junger Menschen an der Gestaltung ihres unmittelbaren Umfeldes fördern sowie ihre Teilhabe an gesellschaftspolitischen Prozessen und Belangen ermöglichen und unterstützen.

Lebensqualität & Miteinander
Das Rahmenziel Lebensqualität und Miteinander adressiert jene Lebensfelder von Jugendlichen, die sie in ihrem Heranwachsen und im Übergang zum Erwachsensein – wie etwa Gesundheit, Umwelt, Familie, Mobilität, aber auch persönliche Lebensperspektiven und Lebenszufriedenheit - betreffen. Dazu zählen Projekte, die Jugendliche darin unterstützen und ihnen Instrumente für ein selbstständiges und eigenverantwortliches Leben mitgeben, ohne sie dabei zu bevormunden.

Sonderpreis Generationsdialog
Heuer wird außerem ein Sonderpreis zum "Generationendialog" vergeben. Dazu zählen Initiativen, die einen Beitrag zum Austausch und zur Stärkung des Zusammenlebens der Generationen leisten. Dabei reicht die Palette von Elternarbeit über Aktivitäten von einer Generation für die andere bis hin zu gemeinsamen Aktionen von Jung und Alt. Alle Projekte, die in der Kategorie „Nationale Jugendarbeit“ einreichen, können sich zugleich auch für den Sonderpreis zum Generationendialog bewerben. Genaue Infos zum Sonderpreis findet ihr hier!

Die Hauptaktivität der eingereichten Projekte muss zwischen Mai 2016 bis Mai 2017 stattgefunden haben. Die Verleihung des Österreichischen Jugendpreises durch Jugendministerin Sophie Karmasin findet am Abend des 19. November 2017 in Wien statt.

> Details zum Österreichischen Jugendpreis 2017 sowie zur Anmeldung findet ihr hier!

Nach oben