Musik in Bewegung

Musik in BewegungDie Marschmusik als die elementarste Erscheinungsform bläserischen Musizierens bedarf einer intensiven, seriösen und disziplinierten Pflege. Um den Musikkapellen neben ihrem konzertanten Aufgabenbereich die Möglichkeit zu geben, Musik in Bewegung in repräsentativer Form zu praktizieren und damit die Attraktivität der Marschmusik in der Öffentlichkeit generell zu erhöhen, wurde vom ÖBV ein Wertungsspiel für Marschmusik, kurz "Marschmusikbewertung", ins Leben gerufen. Die Zielsetzung dieser "Marschmusikbewertung" liegt einerseits in der Optimierung des musikalischen und visuellen Aspekts im öffentlichen Auftreten der Blasmusikkapellen, andererseits in einer objektiven Leistungsfeststellung im Hinblick auf die marschmäßige Präsentation der betreffenden Musikkapellen. Ein breit gesteckter Rahmen, von einfachen Bewegungskriterien bis hin zu choreographischen Showelementen, die den zeitgemäßen Entwicklungstendenzen der Gestaltungsmöglichkeiten von Musik in Bewegung gerecht werden, soll allen Musikkapellen Gelegenheit geben, sich nach Maßgabe ihres Leistungsvermögens marschmäßig zu präsentieren. Marschmusikbewertungen werden - durch den Österreichischen Blasmusikverband - durch die Landesverbände im ÖBV - durch Bezirksarbeitsgemeinschaften ("Bezirksverbände")sowie - durch Mitgliedsvereine der Landesverbände im ÖBV aufgrund eines entsprechenden Auftrags veranstaltet und können sowohl als eigene Veranstaltungen als auch im Rahmen von Landes- und Bezirksmusikfesten oder anderen Festlichkeiten durchgeführt werden.

Im Bereich "Musik in Bewegung" werden auf allen Ebenen und in fünf Stufen – bis hin zu einem Bundeswettbewerb, der in in der obersten Leistungsklasse ausgetragen wird, Wettbewerbe veranstaltet. „Musik in Bewegung“ kennt viele Kriterien, die erarbeitet werden müssen. Ständiges Beobachten der Szene ist notwendig, Fehlentwicklungen müssen vermieden und der ganze Bereich immer hinterfragt werden.

 Hier geht´s zum Statut zur Marschmusikbewertung im ÖBV

  • Ausschreibung für Veranstaltungspartner: "Musik in Bewegung 2019"

    Musik in Bewegung (1)

    Der Österreichische Blasmusikverband schreibt den 6. Bundeswettbewerb „Musik in Bewegung“ 2019 aus.

    Gesucht wird ein Veranstaltungspartner mit passendem Austragungsort, der in Zusammenarbeit mit dem jeweiligen Landesverband die Organisation des Wettbewerbes vor Ort übernimmt.
    Bewerben dafür können sich Vereine, Verbände, Regionen, etc.

    08.05.2017


  • Leitfaden zur Stabführerausbildung

    Leitfaden Stabführerausbildung (1)

    Der „Leitfaden zur Stabführerausbildung“ wurde als wertvolle Unterlage für die Stabführerausbildung sowie –prüfung vom Österreichischen Blasmusikverband erstellt. Neben den Inhalten, die im Rahmen der Stabführerausbildung behandelt werden, wird der Prüfungsablauf im Leitfaden erläutert. Die geprüften Stabführer erhalten nach erfolgreicher Absolvierung der ÖBV-Stabführerausbildung eine Urkunde und ein Abzeichen.

    > Zum Leitfaden zur Stabführerausbildung geh´ts hier!

    01.08.2016


  • Das Buch und die DVD „Musik in Bewegung“

    Musik in Bewegung (1)

    Das Buch: „Musik in Bewegung“

    In der bereits 7. aktualisierten Auflage (Klarstellungen in der Trageweise bei einigen Instrumenten, Wortkorrekturen bei Aviso oder Zeichen, Hinweise bei den Bestimmungen der Straßenverkehrsordnung und Ergänzungen der Variante 1 des Aufmarschierens) ist das Buch „Musik in Bewegung“ die Grundlage für das Marschieren in allen seinen Formen.

    01.08.2016


  • Erneuerungen

    Musik in Bewegung (1)

    Neuerung bei „Musik in Bewegung“: Sinnvolle Ergänzung beim „Reißverschluss“

    In der letzten Landesstabführerkonferenz wurde eine längst fällige und sinnvolle Ergänzung zum Bereich „Abfallen und Aufmarschieren“ besprochen und einstimmig für nötig befunden. Ab sofort gibt es in der Variante 1, dem sogenannten „Reißverschluss“, die Möglichkeit, auch das Aufmarschieren im Reißverschluss durchzuführen. Dies kann jetzt natürlich auch bei allen Wertungen durchgeführt werden.

    01.08.2016


  • Rechtliche Hinweise

    Musik in Bewegung (1)

    Musik in Bewegung: Rechtliche Hinweise

    Geschlossene Züge von Straßenbenützern (Musikkapellen)
    auf öffentlichen Verkehrsflächen

    Die Bestimmungen der StVO sind anzuwenden, wenn der Veranstaltungsort bzw. die Straße nicht abgesperrt ist. Ist der Veranstaltungsort nach allen Seiten durch Polizei, Ordnerdienste oder technische Sperren abgesichert, so sind die Bestimmungen der StVO nicht anwendbar.

    01.08.2016


Nach oben