Spannendes Finale von "HOLZ klingt GUT!"

Die ÖBJ führte in Kooperation mit dem Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft den Musikwettbewerb "HOLZ klingt GUT!" durch. Gesucht wurden im Zuge dieses Wettbewerbes musikalisch-kreative Beiträge rund um das Thema Holz und Wald in Form von Eigenkompositionen sowie Bearbeitungen für Ensembles. Heute ging das spannende Finale des Wettbewerbes im Großen Saal des Linzer Brucknerhauses über die Bühne. Zehn hervorragende Ensembles aus Österreich und Südtirol präsentierten sich in diesem Rahmen mit kreativ-facettenreichen Werken und wurden von einem hochkarätigen Jury-Team bewertet.

PalaCinque ist Sieger des Musikwettbewerbes "HOLZ klingt GUT!"
Das Ensemble PalaCinque aus der Steiermark ist Sieger des Finales "HOLZ klingt GUT!". Das zweitplatzierte Ensemble Magic Percussion kommt aus Salzburg. Den dritten Platz belegt das Kärntner Ensemble Die Vielfältigen. Neben der Jurybewertung wurde mittels Publikumsvoting ein Sonderpreis der Österreichischen Blasmusikjugend für den kreativsten Ensemblebeitrag vergeben, der ebenso an das Ensemble Magic Percussion verliehen wurde.

Ein herzlicher Dank ergeht an das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft sowie an alle Beteiligten, die zum Gelingen dieses besonderen Wettbewerbes beigetragen haben. Besondere Wertschätzung gilt den Finalisten des Wettbewerbes - die Österreichische Blasmusikjugend gratuliert herzlich zu diesen kreativen Musikdarbietungen!


Sieger des Musikwettbewerbes "HOLZ klingt GUT!" ist das Ensemble "PalaCinque" aus der Steiermark. Ausgezeichnet durch Dipl.-Ing. Andrea Moser (in Vertretung des Bundesministers), Sektionschef Abtlg III/Forst im Bundesministerium DI Gerhard Mannsberger und  den oberösterreichischen Landesrat Max Hiegelsberger.

Nach oben