Das Ergebnis: Zweiter internationaler Jugendblasorchester-Wettbewerb

Heute ging der "zweite internationale Jugendblasorchester-Wettbewerb der Kategorie Superior Jugendblasorchester" im Linzer Brucknerhaus über die Bühne. Sieben Toporchester der Höchststufe haben in diesem Rahmen ihre musikalischen Fertigkeiten unter Beweis gestellt. Als einheitliches Pflichtwerk wurde von jedem Teilnehmer "Symphonic Metamorphosis" von Philip Sparke zum Besten gegeben. Die Interpretationen der Jugendblasorchester wurden von einem renommierten Jury-Team, bestehend aus Bundeskapellmeister Prof. Walter Rescheneder (Juryvorsitz), Isabelle Ruf-Weber, Prof. Walter Ratzek und Philip Sparke, bewertet.

Das Sinfonische Jugendblasorchester im Blasmusikverband Karlsruhe ist Gesamtsieger des Wettbewerbes:
Das Sinfonische Jugendblasorchester im Blasmusikverband Karlsruhe aus Deutschland erreichte den Gesamtsieg des Wettbewerbes mit hervorragenden 93,3 Punkten. Der Klangkörper wurde mit einer Siegertrophäe sowie mit einer Schreiber Klarinette im Wert von 1.500 Euro (gesponsert von Buffet Crampon) und
einen Einkaufsgutschein im Wert von 1.500 Euro bei Buffet Crampon, gesponsert von der ÖBJ, belohnt. Den zweiten Platz belegt das Jugendblasorchester der Erzherzog Johann Musikschule Wies aus der Steiermark. Die Musikerinnen und Musiker des Orchesters erspielten sich 92,9 Punkte und erhielten eine Siegertrophäe sowie einen Gutschein  für ein YAMAHA-Instrument im Wert von 2.000 Euro, einzulösen bei einem VDHM-Partner., gesponsert von der ÖBJ. Den dritten Platz belegt das Bezirksjugendorchester Gmunden aus Oberösterreich. Der Klangkörper erreichte 92,5 Punkte und darf sich über einen Gutschein für eine Hammerschmidt Klarinette, ein Selmer Saxophon bzw. Vandoren Blätter/Mundstücke im Wert von 1.500 Euro gesponsert von der ÖBJ freuen.

 Die Ergebnisse im Überblick:

Orchester Dirigent Bundesland Punkte
Sinfonisches Jugendblasorchester im Blasmusikverband Karlsruhe Stefan Kollmann Deutschland 93,3
Jugendblasorchester der Erzherzog Johann Musikschule Wies Kurt Mörth Steiermark 92,9
Bezirksjugendorchester Gmunden Fritz Neuböck Oberösterreich 92,5
Bezirksjugendorchester Wels Christoph Kaindlstorfer Oberösterreich 87,5
Danubia Symphonic Winds Andreas Simbeni Niederösterreich 82,5
Bezirksjugendblasorchester Vöcklabruck Manuel Kofler und Michael Lettner Oberösterreich 80,4
BjoM - Bezirksjugendorchester Murau Armin Kofler Steiermark 78,6

Die Österreichische Blasmusikjugend gratuliert herzlich allen Teilnehmern zu ihren hervorragenden Leistungen!

Nach oben