Bauernkapelle St. Georgen

Kapellmeister: Johannes Biegler
Obmann: Reinhard Bauer
Mitgliederanzahl: 58 Musikerinnen und Musiker
Gründungsjahr: 1963 

Der Musikverein Bauernkapelle St. Georgen war die erste Kapelle im Burgenland, die in der Stufe D musizierte (1987), im Jahr 2003 in der Stufe E. Es wurde früh versucht, Mangelinstrumente einzusetzen, um symphonische Blasmusik spielen zu können. Durch Reisen im In- und Ausland ist der Klangkörper sehr bekannt.

Ziele und Schwerpunkte des Vereins:
Die Teilnahme und Mitgestaltung von weltlichen und kirchlichen Veranstaltungen, die Förderung der Kameradschaftspflege, Jugendförderung, Förderung der Blasmusik in allen Facetten sowie die Förderung von österreichischen Komponisten durch die Interpretation ihrer Werke zählen zu den Zielen und Schwerpunkten des Musikvereins Bauernkapelle St. Georgen.

Diverse Teilnahmen bei Wettbewerben:
1996 u. 2005 Bundeswettbewerb für Konzertmusik in der Stufe D/E in Feldkirchen/Kärnten, seit über 50 Jahren Teilnahme an allen Wertungsspielen für Konzert-, Marschmusik und Polka-Walzer-Marsch des BBV.

Was zeichnet den Musikverein Bauernkapelle St. Georgen besonders aus?
Die Kameradschaft und Fähigkeit, Entscheidungen gemeinsam zu treffen und zu tragen, der super Zusammenhalt und die ständige Bereitschaft sich weiterzuentwickeln und daran zu arbeiten zeichnen den Klangkörper besonders aus.

Nach oben