Bergknappenkapelle Grünbach am Schneeberg

Kapellmeister: Mag. Martin Bramböck
Obmann: Thomas Stickler
Mitgliederanzahl: 48 Musikerinnen und Musiker
Gründungsjahr: 1920 

Der Musikverein Bergknappelkapelle Grünbach am Schneeberg und Umgebung wurde 1920 gegründet. Als Obmann fungiert Thomas Stickler, die Musikerinnen und Musiker muszieren unter der Leitung von Kapellmeister Mag. Martin Bramböck. Seit der Generalversammlung 2015 werden der Obmann und der Kapellmeister von einem jungen, engagierten Vorstandsteam unterstützt.

Ziele und Schwerpunkte des Vereins:
Hauptschwerpunkte des Vereines stellen neben dem allgemein gültigen Vereinszweck, wie der Erhaltung der Blasmusik- und Vereinskultur, der Pflege und Erhaltung des lokalen Brauchtums, der Brückenschlag zwischen Jung und Alt und zwischen Tradition und Moderne dar. Die alljährlichen Weihnachtskonzerte, die seit einigen Jahren aufgrund der Nachfrage an drei Terminen aufgeführt werden, werden mittlerweile zum größten Teil mit Eigenarrangements von sowohl klassischer Opern-und Operettenliteratur, aber auch von Musicals und jüngsten zeitgenössischen Kompositionen bestritten.

Diverse Teilnahmen bei Wettbewerben:
1982 nahm der Musikverein am „Glockner Bergkristall Wettspiel Heiligenblut“ teil, seit 1985 nimmt das Blasorchester ununterbrochen an Konzertwertungsspielen mit ausgezeichnetem Erfolg teil. Das Orchester erhielt bis dato den bronzenen, silbernen und goldenen Ehrenpreis des Landeshauptmannes von Niederösterreich.

Was zeichnet den Musikverein Bergknappenkapelle Grünbach am Schneeberg und Umgebung besonders aus?
Ein besonderes Merkmal ist die Anzahl der Kapellmeister des Orchesters, nämlich gleich vier. Neben Mag. Martin Bramböck, dem ersten Kapellmeister, betätigen sich auch regelmäßig immer noch die „Altkapellmeister“ Johannes Demuth und Johann Gager am Taktstock. Als quasi jüngstes Mitglied steht als vierter Kapellmeister Franz Winkler jun., Tubist der Wiener Symphoniker, am Dirgentenpult.


Nach oben