Bundesmusikkapelle Aschau bei Kirchberg

Kapellmeister: Peter Aschaber
Obmann: Josef Schroll
Mitgliederanzahl: 55 Musikerinnen und Musiker
Gründungsjahr: 1897 

Die Bundesmusikkapelle Aschau bei Kirchberg ist nicht nur die Jüngste der Musikkapellen im Bezirksverband, sondern mit einem Altersdurchschnitt von 27,5 Jahren auch ein sehr „jung gebliebenes“ Orchester. Neben dem jährlichen Frühjahrs- und Cäcilienkonzert zählt unter anderem das dreitägige „Staudenfest“, das seit 35 Jahren veranstaltet wird, zu den Höhepunkten im Vereinskalender. Als Obmann fungiert Josef Schroll, musikalisch geleitet wird der Klangkörper von Kapellmeister Peter Aschaber.

Ziele und Schwerpunkte des Vereins:
Zu den Schwerpunkten des Vereinsjahres zählen kirchliche und touristische Ausrückungen, wie die musikalische Mitgestaltung der Erstkommunion oder des Floriankirchganges, Auftritte bei Platzkonzerten, dem Antlassritt, sowie das jährliche Frühjahrs- und Cäcilienkonzert.

Diverse Teilnahmen bei Wettbewerben:
Die Bundesmusikkapelle Aschau bei Kirchberg stellt sich regelmäßig Konzertwertungsspielen und ist Teilnehmer bei „Musik in Bewegung“.

Was zeichnet die Bundesmusikkapelle Aschau bei Kirchberg besonders aus?
Die Bundesmusikkapelle ist die jüngste Musikkapelle im Musikbezirk Brixental. Die besondere Kameradschaft und die Pflege der Jugendarbeit zeichnen die Bundesmusikkapelle besonders aus.

Nach oben